>>>Fotokalender "Himmel über Minden" ab sofort zum Sonderpreis von 12 Euro: 0571/829 08 19. <<<

Fotokalender "Himmel über Minden 2022"

Zwölf großformatige Farbfotos von Turm und Kirche

Sie präsentieren den neuen Fotokalender "Himmel über Minden 2022": (von links nach rechts) Pfarrer Armin Backer, Thomas Krüger, Holle Schiefer, Pfarrer Frieder Küppers (alle von der Leitung der Spendenkampagne "Himmel über Minden"), Fotograf Ingo Prieß

Ein Jahr lang kann man sich 2022 die St. Marienkirche in die Wohnung, ins Büro, die Praxis oder die Kanzlei holen: Der Bauverein St.-Marienkirche bietet jetzt für 20 Euro einen repräsentativen Bildkalender an – der Erlös kommt dem Sanierungsprojekt „Himmel über Minden“ für das bald 1.000jährige Gotteshaus zugute.

Die zwölf großformatigen Farbfotos des im A3-Querformat hergestellten Kalenders stammen von Ingo Prieß aus Porta Westfalica. Zu verschiedenen Jahreszeiten hat er die Marienkirche besucht und Außen- und Innenaufnahmen angefertigt. Zudem hat Prieß den markanten Turm von verschiedenen Standorten in der Stadt aus in den Blick genommen.

Orgel und Glocken von St. Marien sind im Kalender ebenso fotografisch festgehalten wie zum Beispiel die Giebel mit den Kreuzblumen, der Chorraum mit dem Taufstein oder das Weihnachtsfenster. Für die professionelle Gestaltung des Benefiz-Kalenders sorgte Anja Richter von der „Etage Eins“.

Verkaufsstellen

Zum Preis von 20 Euro wird der in einer limitierten Auflage von 300 Stück gedruckte Kalender ab Ende August an folgenden Verkaufsstellen angeboten:

  • Buchhandlung Otto, Großer Domhof 9
  • Bücherwurm, Obermarktstraße 4
  • Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30
  • Minden Marketing, Domstraße 2
  • Buttjerschmiede, Obermarktstraße 21

Außerdem wird der Kalender jeweils nach den Gottesdiensten in der St. Marienkirche verkauft und kann über das Büro des Bauvereins St.-Marienkirche bestellt werden:

Tel. 0571-829 08 19
buero@himmel-ueber-minden.de.

Hintergrund:

Die in den kommenden Jahren notwendige Sanierung von Turm und Kirche von St. Marien ist bisher mit 3,6 Mio. Euro veranschlagt – durch aktuelle Baukostensteigerungen wird diese Summe aber noch wachsen. Die Bundesrepublik Deutschland fördert das Projekt mit rund 1,8 Mio. Euro, das Land Nordrhein-Westfalen bringt 482.000 Euro auf. Die Spendenkampagne „Himmel über Minden“ der St. Marien-Gemeinde konnte bisher 1,03 Mio. Euro von Mindener Bürgern, Unternehmen und Institutionen einwerben.

Zurück