>>>Fotokalender "Himmel über Minden" ab sofort zum Sonderpreis von 12 Euro: 0571/829 08 19. <<<

Mindener sammelten 1.400 Euro Münzgeld

Pfarrer muss nun vom Turm singen – allerdings erst zu Ostern!

1.418,05 Euro in klingender Münze legten die Mindener seit den Sommerferien für die Sanierung von Turm und Kirche von St. Marien zusammen. Damit wurde das selbstgesetzte Ziel der Aktion von 1.000 Euro bis zum 1. Advent deutlich übertroffen – nun muss Pfarrer Frieder Küppers vom Marienkirchturm aus das Lied der Spendenkampagne „Vom Turme fiel ein Stein“ singen.

Die Einlösung der Wette durch den Pfarrer war ursprünglich für den kommenden Sonntag, den 1. Advent, nach dem Gottesdienst geplant. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage hat die Spendenkampagne die Aktion zunächst verschoben. „Ostern 2021 könnte ein passender Zeitpunkt dafür sein“, sagt der Öffentlichkeitsbeauftragte von „Himmel über Minden“, Thomas Krüger.

Die Kampagne „Himmel über Minden“ bedankt sich bei allen, die die Münzgeldaktion unterstützt haben. Auch nach Abschluss der besonderen Kleingeldaktion ist jeder Cent und Euro für das Sanierungsprojekt willkommen, das im Spätherbst 2021 starten soll. Dank einer Großspende der EDEKA Minden-Hannover hat sich der Spendenstand in diesen Tagen auf fast 600.000 Euro erhöht.

Die Sanierung von Turm und Kirche von St. Marien ist mit insgesamt rund 3,6 Mio. Euro veranschlagt – die Hälfte davon trägt der Bund. Ob die im März 2020 vom Land zugesagten Mittel von 482.000 Euro auf die Bundesförderung angerechnet werden oder dem Projekt extra zugutekommen, ist noch nicht geklärt. Also muss die St.-Marien-Kirchengemeinde noch zwischen 700.000 und 1,2 Millionen Euro sammeln.

Zurück