Aktuelles zum Projekt

Hier finden Sie die aktuellsten Neuigkeiten, Neuerungen und den Fortschritt der Spendenkampagne.

Die Spendenkampagne „Himmel über Minden“ für die Sanierung von Turm und Kirche von St. Marien hat ein erstes Etappenziel erreicht. Knapp zwei Monate nach dem Start sind die ersten 100.000 Euro zusammen.

„Wir sind sehr dankbar, dass uns die Spender zu einem guten Start verholfen haben“, sagt Pfarrer Manuel Schilling von der St. Marien-Kirchengemeinde. „Das macht uns Mut für den Marathonlauf, den wir noch vor uns haben.“

Wer die Sanierung der St. Marienkirche und ihres Turmes unterstützen möchte, kann jetzt auch online dafür spenden.
Seit dem 15. Juni ist ein entsprechendes Formular auf unserer Webseite integriert.

Möglich sind Spenden über eine SEPA-Lastschrift oder durch den Bezahldienst PayPal. Betrag und Zahlungsrhythmus können frei gewählt werden.

Wer seine Adresse angibt, bekommt vom Bauverein St.-Marienkirche Minden selbstverständlich auch eine Spendenquittung.

Die Spendenkampagne "Himmel über Minden" plant nach der gelungenen Eröffnung noch zwei weitere Aktionen bis zu den Sommerferien

Die Spendenkampagne „Himmel über Minden“ kommt ins Rollen – eine ganze Reihe Geschäfte in der Innenstadt von Minden haben schon die Flyer der Kampagne erhalten. Und es gibt bereits kreative Unterstützung: Die St. Marien-Gemeinde dankt insbesondere dem Juwelier Olrik Laufer in der Mindener Bäckerstraße und Waldemar Gamper, dem Inhaber der Kaffeebar Kofi unterhalb der Marienkirche.

Die Evangelisch-Lutherische St.-Marien-Kirchengemeinde Minden hat am Donnerstag, 30. Mai (Christi Himmelfahrt) ihre Spendenkampagne „Himmel über Minden“ zur Sanierung von Turm und Schiff der St. Marienkirche gestartet. Bürgermeister Michael Jäcke als Schirmherr der Kampagne und Marien-Pfarrer Küppers durchtrennten in der Marienkirche symbolisch ein Rotes Band. Zuvor hatten rund 200 Menschen aus den evangelischen Innenstadtgemeinden Marien, Martini, Petri und Simeonis einen Freiluftgottesdienst gefeiert.